Aus-Bildung

Die OnenessInHeart-AusBildungen
richten ihre ganze Aufmerksamkeit auf das Grundbedürfnis des Menschen:

VERWIRKLICHUNG - der MENSCH ist DAS, wie ER/SIE erdacht ist,
wozu ER/SIE bestimmt ist – ein Ebenbild des Göttlichen.

Die Evolution sieht vor, dass der ‚Göttliche Kern’, der Same im Menschen keimt, sich entwickelt, wächst, erblüht, voll aufblüht und sich wieder verwandelt im Licht von Bewusstsein - dass sich das volle Potential entfaltet und verwirklicht und der Gipfel des Lebens, der Liebe, der Existenz erreicht wird: ICH BIN.

Die OnenessInHeart-AUSBILDUNGEN

dienen

  • der Höchsten Präsenz oder Göttlichkeit in dir;
  • der Erfüllung deines MenschSeins;
  • der Befreiung, Entwicklung, Entfaltung, Verwirklichung deines Potentials; 
  • der Verwirklichung der Wahren Wesensnatur, die Du Bist;

und nutzen

  • die Heilige Wissenschaft;
  • geistige Gesetze und Prinzipen;
  • therapeutsch-geistiges Wissen;
  • geistige Heil- und Bewusstseinsimpulse;
  • Energieübertragungen;

zwecks

  • ‚Aus-Bildung’ des ‚Samens’ deiner Wahren Wesensnatur;
  • Befreiung und Entwicklung deines bewussten und unbewussten Potentials;
  • Transformation und Transzendenz bestehender Hindernisse aufgrund deiner Konditionierungen sowie
  • Öffnung deines Herzens für ein 'volles Erblühen und die Verwirklichen deiner Herzensintelligenz’ - eine wesentliche Voraussetzung für die Verwirklichung dessen, was Du in Wirklichkeit Bist!
Du bist herzlich eingeladen, mit uns einen Teil deines Weges zu gehen - wir freuen uns, dir essentiell zu begegnen.

Das AusBildungs-Angebot entsteht aus der
‚Gegenwärtigkeit des Augenblicks’ – des kollektiven Energiefeldes.

Der AusBildungs-Ablauf wird bestimmt durch den einzelnen Menschen,
das Gesamt-Energiefeld der Gruppe und den kollektiven Bewusstseinsstand.

Solange der Mensch sich nicht erfüllt hat,
hat er das Gefühl, dass ihm etwas fehlt.
Solange der Mensch nicht ist, was er sein kann,
hat er das Gefühl, dass ihm etwas fehlt.
Solange der Mensch nicht ist, was er sein sollte,
hat er das Gefühl, dass ihm etwas fehlt.
Solange der Same im Menschen nicht ausgereift ist,
hat er das Gefühl, dass ihm etwas fehlt.
Solange der Mensch seine Bestimmung nicht erfüllt,
hat er das Gefühl, dass ihm etwas fehlt.

Brunhild Liedloff

Spirituelle Praxis
Akademie für Spiritualität
und Humanität Salzburg e.U.
E-Mail: